23. April 2021, 08:36

Ein Wolhuser forscht an Frühwarnsystem für Hangrutschungen

An der Grenze zwischen Trub und Escholzmatt-Marbach steht seit April eine neue Mess-Station. Diese sammelt Daten über die Bodenfeuchtigkeit für ein mögliches Frühwarnsystem für Hangrutschungen. Das Projekt betreut der Wolhuser Adrian Wicki (Bild). – Mehr in EA vom 23. April.