30. Juli 2020, 14:43

„Man schützt nur,
was man liebt,
man liebt nur,
was man kennt“

Dieses Zitat von Konrad Lorenz passt perfekt zur gestrigen Waldameisen-Exkursion der #unescobiosphäreentlebuch biosphaere_entlebuch
Andreas Schnider, Waldameisenwächter Amt Entlebuch, führte während rund 3 Stunden durch ein Gebiet mit über 200 Waldameisenhaufen.
Unersetzlich für das ökologische Gleichgewicht eines Waldes arbeiten die Völker beinahe ununterbrochen.
Habt ihr gewusst, dass...
... die emsigen Tiere mittels Duftdrüsen kommunizieren
....eine Waldameisenkönigin bis 25 Jahre alt werden kann
....in einem Ameisenhaufen eine konstante Temperatur von 22-24 Grad herrscht
...die kleinen Helden das 40-fache sind ihres Körpergewichtes schleppen können
...sich der Bau eines Nestes mindestens so weit in die Tiefe bewegt wie in die Höhe?
Wir sind beeindruckt von diesen Helden????????????

#waldameisen #woodant #kleinehelden #ameisenwächter #entlebuch #naturfotografie #natur #iloveswitzerland #ilovelucerne #naturliebe #bestguests #ferienhausroorweidli #roorweidli

Beitrag von:



Hinweis:
Diesen Beitrag hat der oben erwähnte Online-User auf der Plattform Facebook, Instagram oder Twitter erstellt und veröffentlicht.
Hier publiziert «Entlebuch Online» nur News-Beiträge mit dem Hashtag #Entlebuch oder #Entlebuchonline. Das Entlebucher Medienhaus (S Druckerei Schüpfheim AG) übernimmt keinerlei Gewähr hinsichtlich der inhaltlichen Richtigkeit, Angemessenheit, Aktualität, Zuverlässigkeit und Vollständigkeit der gezeigten Inhalte.