25. November 2018, 07:00

Hinter die «Fassade» der neuen Maschinen geblickt

Im Herbst wurden im Entlebucher Medienhaus schon zwei von drei geplanten neuen Druckmaschinen sowie Maschinen in der Weiterverarbeitung in Betrieb genommen. So konnten bereits die Produktionszeiten oder die Laufwege der ­Mitarbeiter enorm verkürzt werden. Wie dies möglich ist, welche Auswirkungen dies auf den ­gesamten Betrieb hat und wann auch die dritte Maschine zum Einsatz kommt, ­erklärte das Projektteam, darunter der Leiter Druckprodukte Hubert Stalder (Bild), den ­Mitarbeitenden bei einem anschaulichen Rundgang.

Beitrag von:
Entlebucher Medienhaus / Druckerei Schüpfheim AG