29. Dezember 2023, 07:58

Landwirt/-in – ein interessanter Beruf mit vielen Perspektiven

Eine Ausbildung in der Landwirtschaft ist attraktiv, das Berufsfeld bietet beste Weiterbildungsmöglichkeiten. Gut ausgebildete Berufsleute sind ein Garant für eine zukunftsfähige Landwirtschaft.
Die Vielseitigkeit des Berufs Landwirt/-in ist einzigartig. Man ist Landmaschinenmechaniker, Buchhalter, Tierpflegerin und Gärtnerin zugleich. Das Berufsfeld Landwirtschaft ist äusserst attraktiv und bietet daneben viele Möglichkeiten, sich weiterzuentwickeln.
Der Tausch des gewohnten Familienumfeldes mit der speziellen Ausprägung von Arbeiten und Wohnen auf dem Lehrbetrieb fördert erfahrungsgemäss die persönliche Entwicklung der Lernenden. Die landwirtschaftliche Lehre ist praxisnah, entsprechend geniesst die betriebliche Bildung auf dem Lehrbetrieb einen hohen Stellenwert. Damit die Lernenden Einblicke in verschiedene Betriebe erhalten, können sie jedes Lehrjahr auf einem anderen Betrieb absolvieren. Sie lernen dadurch die Vielfalt und Möglichkeiten der Landwirtschaft kennen.
In der Branche ist ein Fachkräftemangel spürbar. Gut ausgebildete Personen fehlen auf den Landwirtschaftsbetrieben, aber auch in den vor- und nachgelagerten Branchen. Die Lehre bildet eine gute Grundlage. Auf diese kann individuell mit verschiedenen Weiterbildungen aufgebaut werden.
Am Donnerstag, 4. Januar, findet um 19.30 Uhr im Restaurant Ochsen in Grosswangen der Informationsabend zum Beruf Landwirt/-in statt. Neben Informationen zur Aus- und Weiterbildung an den Berufsfachschulen berichten zwei Lernende über ihre persönlichen Erfahrungen in der Ausbildung. Im Bild: eine Landwirtin beim Pflug.

Beitrag von:
Gasteintrag