03. September 2020, 10:42

«EXTRA»-Projekt für Agentur aus Stuttgart umgesetzt

Warum steht wohl der Geschäftsführer des Entlebucher Medienhauses, Rony Bieri, auf einem grünen Tuch vor der Videokamera? Grund dafür ist ein «EXTRA»-Projekt, welches die Entlebucher Medienmachenden für die renommierte Agentur «port-neo» aus Stuttgart umsetzen dürfen. Das grüne Tuch ist in der Filmbranche übrigens besser bekannt als Greenscreen. Es sorgt dafür, dass bewegte Objekte auf einfache Art und ­Weise freigestellt und auf einem anderen Hintergrund platziert werden können. Diese Technologie kennen einige vielleicht vom Fernsehen, wo Greenscreens dafür eingesetzt werden, dass Nachrichtensprecher, Wetterfeen & Co. stets vor passenden Hintergründen erscheinen. Und so wird auch Rony Bieri im finalen Augmented-Reality-Video nicht vor dem Greenscreen im ­Videostudio in Schüpfheim, sondern in einigen Feriendestina­tionen anzutreffen sein. Man darf schon mal ­gespannt sein.

Beitrag von:
Entlebucher Medienhaus / Druckerei Schüpfheim AG